Über mich

Meine läuferische Karriere habe ich erst im Alter von 33 Jahren mit dem Eisenstädter Stadtlauf (Energy Run) begonnen, den ich anschließend in jedem Jahr gelaufen bin. Die Route führte fast direkt an meinem Wohnhaus vorbei. Gleich in meinem ersten Wettkampfjahr habe ich einen Halbmarathon bestritten und zwar in meinem südbgld. Heimatbezirk Güssing (Ökoenergie Marathon). Beide Rennen werden derzeit nicht ausgetragen.

 

Mit nunmehr 48 Jahren habe ich bereits über 130 Rennen absolviert. Es gab einige Höhen und Tiefen. Die Freude am Laufsport ist aber stets geblieben. Neben allen österreichischen Bundesländern habe ich auch alle österreichischen Nachbarländer läuferisch bereist (Anm.: Ausnahme Liechtenstein, wo es derzeit kein passendes Rennen für mich gibt). Neben dem Straßenlauf als eigentliche Passion habe ich auch bereits Bahn- und Crossrennen sowie Bergläufe bestritten.

 

Im Jahr 2013 habe ich den Laufsportverein "Red-White-Red Runners Austria" gegründet. Die ZVR-Eintragung erfolgte am 19.3.2013. Die Vereinshomepage ist unter www.red-white-red.at zu finden. Der Verein wurde bereits im Gründungsjahr Mitglied bei ÖLV, BLV und ASVÖ. Am 7.6.2013 habe ich die Abschlussprüfung zum "Diplomierten Laufinstruktor" bei Prof. Hans Holdhaus im IMSB in der Südstadt bestanden.

 

Eine besondere Freude habe ich mit drei Serien:

 

- Im Kalenderjahr 2008 absolvierte ich Rennen in allen neun österreichischen Bundesländern. Neben vier Halbmarathons habe ich in diesem Jahr auch meinen bislang einzigen Marathon bestritten, u.zw. ganz am anderen "Ende" Österreichs in Bregenz. Der Reiseaufwand, von Eisenstadt (quasi aus dem äußersten Osten Österreichs) aus für Laufveranstaltungen in alle Bundesländer Österreichs zu fahren, war groß, bleibt aber unvergessen.

 

- Zwischen 15.5.2011 bis 8.4.2012 - also innerhalb von weniger als elf Monaten - habe ich eine EM-, WM- und Olympiateilnahme erreicht. Die Europameisterschaft der Masters im Halbmarathon führte mich ins nordfranzösische Thionville. Bei der WM im mittelfinnischen Jyväskylä erreichte ich mit dem österreichischen Halbmarathon-Team Rang 4. Der größte Erfolg meiner bisherigen Laufkarriere war meine Bronzemedaille im 10.000m-Stadionrennen bei den European-Masters-Games (Olympische Spiele des Kontinents für Athleten über 35 Jahre) im italienischen Lignano Sabbiadoro.

 

- Im Kalenderjahr 2014 war ich der einzige Läufer überhaupt, der Rennen in allen 7 burgenländischen Bezirken absolvierte. Dies war dadurch erschwert, dass in zwei Bezirken jeweils nur ein Rennen angeboten wurde. Die Nord-Süd-Erstreckung des Burgenlandes brachte Reisekilometer mit sich, die sich aber vom ersten bis zum letzten gelohnt haben.

 

Wohin mich meine läuferische Reise in Zukunft führen wird, erwarte ich mit Spannung. Ich hoffe, dass ich durch den Laufsport nach wie vor viel sehen, erleben und lernen kann. "Erlebnis vor Ergebnis!" ist mein Leitspruch - oder auch nach Pierre de Coubertin: "Teilnehmen ist wichtiger als siegen!"